Polizei - Meldungen - Blitzer Immer aktuell
BZ-Sitemap    • Archiv    • Bußgeldkatalog

Mobile Blitzer Dinslaken, Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde, Wesel Stationäre Messplätze  
Kreis Wesel:
EinbruchsradarKriminalität NRW • Kriminalitätsbericht 2022 Verkehrsbericht 2022

 
März 2024

 Übergeben Sie NIE Geld und Wertgegenstände an Fremde! Wenn Sie zweifeln, rufen Sie die Polizei um Hilfe!
Geschwindigkeitsmessungen in Dinslaken Fahrradcodieraktionen 2024


Bürgersprechstunde in Hamminkeln
Die Bezirksdienstbeamten in Hamminkeln stehen am Donnerstag, den 07.03.2024, in der Zeit von 13 bis 15 Uhr, interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zur Verfügung.
Die Beamten erwarten Sie zu dieser Zeit im Dienstgebäude Hamminkeln an der Rathausstraße 17.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Moers: Radfahrer angefahren und weitergefahrten
Am Freitag, den 02.03.2024, gegen 18.20 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Mann aus Moers mit seinem Fahrrad den Nordring und bog im weiteren Verlauf auf die Rheinberger Straße ab. Dort fuhr er auf dem Radweg, als er am Hinterrad von einem Pkw touchiert wurde und zu Fall kam. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt unmittelbar fort, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen. Der Radfahrer wurde durch den Sturz nicht unerheblich verletzt. Bei dem flüchtigen Fahrzeug könnte es möglicherweise um einen dunklen Citroen mit Weseler Städtekennung gehandelt haben. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dieser Verkehrsunfallflucht machen können werden gebeten sich bei der Polizei Moers (Tel.: 02841 1710) zu melden.



Kamp-Lintfort: Parkschaden - Zeugen gesucht
Das Verkehrskommissariat sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht vom Mittwochabend (28.02.2024). In der Zeit zwischen 18:30 Uhr und 19:45 Uhr war ein grauer BMW, der von einer 56- jährigen Frau aus Kamp-Lintfort an der Sudermannstraße auf einem Parkplatz gegenüber der Sporthalle abgestellt worden war, von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt worden.
Als die Kamp-Lintforterin zu ihrem Pkw zurückkehrte, wurde sie auf einen Schaden hinten links am BMW aufmerksam.
Lediglich ein Zettel eines unbekannten Zeugen war hinter ihrer Windschutzscheibe zurückgelassen worden, mit einem Kennzeichen
- MO AL 39 - was bislang keinem Pkw zugeordnet werden konnte.
Aus diesem Grund wird der Zeuge, der den Zettel am Fenster des beschädigten BMW hinterlassen hat, gebeten, sich bei der Polizeiwache West in Kamp- Lintfort unter der Telefonnummer 02842-934 0 zu melden. Auch andere Zeugen werden gebeten, dorthin ihre Hinweise zu der Verkehrsunfall-flucht zu geben.



Rheinberg: Versuchter Einbruch
Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Freitag (01.03.2024) gegen 01:30 Uhr in ein Doppelhaus an der Alpener Straße einzubrechen. Zunächst hatten die Täter eine Kamera und einen Bewegungsmelder im Garten beschädigt und im Weiteren eine Terassentür aufgehebelt. Der 43- jährige Hausbewohner war durch seine Tochter auf verdächtige Geräusche aufmerksam gemacht worden. Bei der Nachschau hatte er die Täter an der weiteren Tatausführung gehindert, als er das Licht im Flur einschaltete, um nach dem Rechten zu sehen. Die Täter flüchteten unerkannt, ohne das Haus betreten zu haben.
Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Bereich gemacht haben.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache West in Kamp- Lintfort unter der Telefonnummer 02842- 934 0 entgegen.



Moers: Scheiben eines Blitzers beschmiert und eingeschlagen
Im Zeitraum von Mittwoch, den 28.02.2024, 15:00 Uhr, bis Donnerstag, den 29.02.2024, 06:45 Uhr beschädigten Unbekannte ein mobiles Geschwindigkeitesmessgerät, einen sogenannten "BoP" der Stadt Moers, welches an der Rathausallee abgestellt wurde.
Die Scheiben des Messgeräts waren durch Farbe beschmiert und teilweise eingeschlagen worden.
Hinweise auf den oder die Täter bitte an die Polizeiwache Süd in Moers unter der Telefonnummer 02841-171 0.



Neukirchen-Vluyn: Maschinen und hochwertiges Werkzeug gestohlen
In der Zeit von Mittwoch, den 28.02.2024, 20:30 Uhr auf Donnerstag, den 29.02.2024, 09:00 Uhr, stahlen bislang unbekannte Täter mehrere Maschinen und hochwertige Werkzeuge aus einer Scheune eines Bauernhofs an der Luiter Straße.
Die Täter durchtrennten die Drähte eines Zaunelements eines angrenzenden Nachbargrundstücks und zum Hof. Aufgefundene Reifenspuren lassen den Schluss zu, dass sich die Täter mit einem unbekannten Fahrzeug dem Grundstück näherten, um ihre Beute damit zu transportieren.
Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Angaben zu den Tätern oder einem verdächtigen Fahrzeug in dem Bereich machen können.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Süd in Moers unter der Telefonnummer 02841-171 0 entgegen.



Rheinberg: Roller in Flammen
Am frühen Freitagmorgen (4.40 Uhr) brannte auf dem Maria-Kann-Weg am Annaberg ein Kleinkraftrad (Roller) vollständig aus.
Die eingesetzte Feuerwehr löschte das Fahrzeug. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Diese dauern noch an. Eine Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.
Den ausgebrannten Roller stellten die eingesetzten Polizisten sicher.
Die Polizei bittet Zeugen, die in der Zeit von 4 Uhr bis 4.40 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich des Maria-Kann-Weg gemacht haben, sich bei der Polizeiwache West in Kamp-Lintfort zu melden (Tel.: 02842-934-0).



Wesel: Weißes Auto aus Tiefgarage "Große Markt" gesucht
Die Polizei sucht den Halter eines Autos, welches in der Tiefgarage "Großer Markt" beschädigt wurde.
Am Mittwoch, 28.02.2024 gegen 10:10 Uhr, hatte ein Mann aus Voerde in der Tiefgarage sein Auto abgestellt. Er beschädigte beim Einparken einen, vermutlich weißen, geparkten Wagen.
Er sah sich seinen und den Wagen daneben an und bemerkt zunächst keinen Schaden. Zuhause stellt der Mann Kratzer an seinem Auto fest und erstattet beim Verkehrskommissariat 2 in Voerde eine Selbstanzeige.
'Die Polizei sucht nun den Halter des Autos, das in der Tiefgarage beschädigt wurde. Er oder sie möchte sich bitte bei der Polizei in Wesel Melden, Tel.: 0281 / 107-0.



Moers, Kamp-Lintfort: Tatserie von Raubüberfällen auf Senioren/-innen geklärt
Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Moers und Kreispolizeibehörde Wesel
Ein Raubüberfall auf eine 85- jährige Frau aus Moers am 03.02.2024 bot die Ermittlungsgrundlage für eine Serie von Raubüberfällen in Moers und Kamp-Lintfort zum Nachteil älterer Menschen, die nun aufgeklärt werden konnte.
Die Ermittler der Kriminalpolizei konnten die tatverdächtigen Jugendlichen inzwischen ermitteln. Und nicht nur das, die Jugendlichen stehen im Verdacht zwei weitere Taten begangen zu haben:

Am 09.02.2024 kam es gegen 13:30 Uhr auf der Karl-Hoffmeister-Straße zu einem Raubüberfall auf eine 63- Jährige aus Moers, die von ihrem Einkauf zu Fuß nach Hause unterwegs war und dort zwei Jugendlichen begegnete. In der Begegnung riss einer der Jugendlichen der Moerserin unvermittelt an der Handtasche, sodass die Frau zu Fall kam. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten zu Fuß.

Am 16.02.2024 ereignete sich ein ähnlicher Sachverhalt: Hier trafen zwei unbekannte Täter auf eine 90- Jährige aus Moers, die auf der Uerdinger Straße ebenfalls von ihrem Einkauf kommend zu Fuß nach Hause unterwegs war. Die Täter entrissen der Frau ihre Einkaufstaschen, die Frau fiel zu Boden und die Täter flüchteten mit der Beute zu Fuß.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten zu zwei jugendlichen Tatverdächtigen, zwei 17- Jährigen aus Moers. Einer der 17- Jährigen steht im Verdacht alle Taten in Moers begangen zu haben, seinem Komplizen werden alle vier Taten zur Last gelegt. Gegenwärtig wird noch ein möglicher dritter Täter gesucht, der bei der Tat in Kamp-Lintfort am 03.02.2024 beteiligt gewesen sein soll. Er wird als ca. 160-170 cm groß, ca. 15- 16 Jahre alt, mit schmaler Statur, schwarzen Haaren beschrieben. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

In diesem Zusammenhang kann die Polizei nicht ausschließen, dass die Täter für weitere Delikte in Frage kommen, die gegebenenfalls noch keine Anzeige bei der Polizei erstattet haben. Deswegen bittet die Polizei jene, die ebenfalls Opfer eines solchen Überfalls geworden sind, sich schnellstmöglich bei einer Polizeidienststelle ihrer Wahl zwecks Anzeigenerstattung zu melden.


Hamminkeln: Auf einem Feld gefundener Leichnam identifiziert
Das Obduktionsergebnis des aufgefundenen Leichnams, der am Samstag (24.02.2024) auf einem Feld aufgefunden wurde, ergab nun, dass es sich zweifelsfrei um die im Juli 2023 als vermisst gemeldete, zum damaligen Zeitpunkt 69 - jährige Frau, Birgit B., aus Hamminkeln - Brünen, handelt. Der Leichnam war an einem Feld der Straße Am Wispelt durch einen Landwirt in einem schwer zugänglichen Bereich zwischen Sträuchern aufgefunden worden.
Hinweise auf Straftaten brachte die Obduktion nicht hervor.



Hünxe: 50-Jährige in Ladenlokal getötet - Update: Ehemann festgenommen
Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Polizei Duisburg
Hünxe/Duisburg, 26. Februar 2024 -
Die Polizei hat den 50-jährigen Mann, der dringend tatverdächtig ist, seine Ehefrau mit einem Messer getötet zu haben, am Montagmittag festgenommen. Der Beschuldigte stellte sich selbst.
Die durch die Staatsanwaltschaft Duisburg angeordnete Obduktion ergab, dass die Verletzungen todesursächlich waren. Die Beamten der Mordkommission ermitteln nun weiterhin die Hintergründe der Tat.

Hünxe/Duisburg (ots) - Am Samstag (24. Februar) wurde in einem Ladenlokal in Hünxe-Drevenack eine 50-jährige leblose Frau mit Stichverletzungen aufgefunden. Aufgrund der Auffindesituation geht die Staatsanwaltschaft Duisburg von einem Tötungsdelikt aus.
Eine Mordkommission der Polizei Duisburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurensuche- und sicherung erfolgte am gestrigen Tage durch ein Tatortexpertenteam der Polizei Duisburg.
Die Staatsanwaltschaft Duisburg ordnete die Obduktion an. Diese und die weiteren Ermittlungen dauern an.