Polizei - Meldungen - Blitzer Immer aktuell
BZ-Sitemap    • Archiv    • Bußgeldkatalog

Mobile Blitzer Dinslaken, Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde, Wesel
Stationäre Messplätze   •   Wesel: Einbruchsradar 38. Kw  •  Kriminalität: 08.2022  

 
Oktober 2022

Übergeben Sie NIE Geld und Wertgegenstände an Fremde! Wenn Sie zweifeln, rufen Sie die Polizei um Hilfe!
Geschwindigkeitsmessungen in der kommenden Woche in Dinslaken
Fahrradcodieraktionen im Kreis Wesel  • Rheinberg (8.10.) • Wesel (6.10.)

Moers: Bürgersprechstunde der Polizei am 7.10., 10 - 12 Uhr
Am Freitag, den 7. Oktober 2022 findet im SCI-Nachbarschaftshaus auf der Annastraße 29a eine Bürgersprechstunde der Polizei statt.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger können zwischen 10.00 und 12.00 Uhr vorbeikommen und Polizeihauptkommissar Dirk van den Boom, vom Bezirksdienst Moers, ihre Fragen stellen bzw. mit ihm ins Gespräch kommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Moers: Polizist bei Einsatz leicht verletzt
Am Dienstagabend gegen 18.55 Uhr riefen Zeugen die Polizei, da es an der Xantener Straße, Ecke Karl-Hoffmeister-Straße zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Die Polizisten, die kurz danach an der Örtlichkeit eintrafen, trennten zunächst die Streithähne und befragten sie anschließend getrennt voneinander zum Sachverhalt.
Hierbei verhielt sich ein 28-jähriger Mann aus Rheinberg zunächst verbal aggressiv. Da er im Verdacht stand, eine Körperverletzung zum Nachteil eines 32-jährigen Moersers begannen zu haben, verlangten die Polizisten, seinen Ausweis zu sehen. Da er angeblich keinen Personalausweis dabei hatte, sollte er durchsucht werden, was die Polizisten ihm ebenfalls erklärten.
Daraufhin wehrte sich der 28-Jährige, schlug und trat nach den Polizisten. Dabei schlug er einem von ihnen die Brille vom Kopf, die daraufhin zerbrach und trat einem anderen gegen das Knie, wobei er ihn leicht verletzte.
Der unter Alkoholeinfluss stehende Rheinberger konnte anschließend in Gewahrsam genommen werden. Er selbst blieb unverletzt.
Den Rheinberger erwartet jetzt ein Straferfahren.


Kamp-Lintfort: Radfahrer schwer verletzt
Am Dienstag gegen 06.55 Uhr kam es im Ortsteil Rossenray zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein 20 Jahre alter Radfahrer aus Rheinberg schwer und eine 59-jährige Autofahrerin leicht verletzte. Die ebenfalls aus Rheinberg stammende Frau befuhr mit einem PKW die B 510 in Richtung Kamp-Lintfort.
In Höhe der Hornenheidchenstraße bemerkte die Autofahrerin einen Radfahrer, der aus der Straße bog und in Richtung Kamp-Lintfort fuhr. Dann querte der 20-Jährige unvermittelt die Fahrbahn der B 510 und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei verletzte sich der junge Mann schwer, so dass ihn ein Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus fliegen musste, in dem er stationär verblieb. Lebensgefahr kann jedoch ausgeschlossen werden. Die Autofahrerin verletzte sich leicht.
Die B 510 war aufgrund der Versorgung der Verletzten sowie der Unfallaufnahme bis ca. 09.30 Uhr teilweise voll gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr ab.
Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kamp-Lintfort, Telefon 02842 / 934-0, zu melden.


Dinslaken: Raubüberfall
Am Montagmorgen (3.10.) gegen 07:15 Uhr hob ein 50-jähriger Mann aus Dinslaken auf der Sterkrader Straße in Hiesfeld an einem Geldausgabeautomaten Bargeld ab. Anschließend begab er sich zu seinem Pkw. Hier bemerkte er einen schwarzen Pkw, vermutl. VW T-Roc, der mit zwei Personen besetzt war und unmittelbar hinter dem Pkw des 50-Jährigen stand. Aus dem schwarzen PKw stieg eine maskierte männliche Person aus und bedrohte den 50-Jährigen mit einer Schusswaffe. Der Täter forderte die Herausgabe von Autoschlüssel, Handy und Bargeld. Nachdem ihm die Gegenstände übergeben wurden, stieg der Täter in den PKW des Geschädigten ein und beide Fahrzeuge entfernten sich in Richtung Oberhausener Straße. Der 50-Jährige wurde nicht verletzt. Bei dem geraubten Pkw handelt es sich um einen roten Range Rover Evoque. Die Fahndungsmaßnahmen unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers verliefen bisher erfolglos. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dinslaken unter der Telefonnummer 02064-6220 zu melden.


Dinslaken: Kradfahrer schwer verletzt
Am Sonntagabend (2.10.) ereignete sich um 22:15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in Dinslaken an der Kreuzung Hans-Böckler-Straße / Schloßstraße. Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus Dinslaken beabsichtigte von der Hans-Böckler-Straße nach links auf die Schloßstraße abzubiegen. Dazu ließ er zunächst den Gegenverkehr passieren und fuhr dann an. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 23-jährigen Kradfahrer aus Duisburg, der die Hans-Böckler-Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Fahrtrichtung B 8 befuhr. Der Kradfahrer kam zu Fall und verletzte sich schwer. Er wurde nach notärztlicher Versorgung einem Dinslakener Krankenhaus zugeführt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle bis 01:00 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Der entstandene Sachschaden wird auf 18.000,-EUR geschätzt. Die beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt.


Hamminkeln: Rollerfahrer schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag (2.10.) gegen 17:44 Uhr wurde ein 16 Jahre alter Zweiradfahrer aus Hamminkeln schwer verletzt. Der junge Mann befuhr die Rheinstraße in Richtung Bahnhofstraße. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit dem Pkw einer 71-jährigen Frau aus Hamminkeln, die von der Bahnhofstraße aus kommend nach links in die Duisburger Straße abbiegen wollte. Der schwer verletzte Mann wurde einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Hier verblieb er stationär. Die Frau blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr durch Polizeibeamte abgeleitet. Die Fahrzeuge wurde abgeschleppt.


Moers: T1 Bulli aus Tiefgarage gestohlen
In der Zeit von Samstag 18.30 Uhr bis Sonntag 11.30 Uhr drangen Unbekannte auf der Julius-Leber-Straße in die Tiefgarage eines 80-jährigen Moersers ein. Aus der Tiefgarage entwendeten sie den orange-weißen VW T1 Bulli von Baujahr 1966, mit dem historischen Kennzeichen WES-T676H eines 31-jährigen Mannes aus Moers.
Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 02841-1710 bei der Polizeiwache Moers zu melden.


Rheinberg: 2-jähriger Junge stürzte aus Fenster im 4. OG
Am Freitagmittag (30.9.) stürzte aus bislang unbekannter Ursache ein 2-jähriger Junge auf der Ahornstraße aus dem Fenster einer Wohnung im 4. OG. Der Junge erlitt bei dem Sturz lebensgefährliche Verletzungen.
Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik nach Duisburg.
Die Aufklärung der Hintergründe des Sturzgeschehens sind Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.