BZ-Home Polizei - Meldungen - Blitzer Immer aktuell



BZ-Sitemap

Archiv







Bußgeldkatalog 2014

Aktuelle mobile Geschwindigkeitsüberwachung Dinslaken, Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde, Wesel
Stationäre Messplätze (Blitzer)  •  Wesel: Einbruchsradar 14. Kw  •  Kriminalität: NRW  •  BZ-Duisburg 

 
April 2021

Voerde: Roter Kleinwagen nach Unfallflucht gesucht
Nach einer Unfallflucht sucht die Polizei den Fahrer eines roten Kleinwagens. Dieser touchierte beim Einparken an der Straße Am Markt einen Jeep und beschädigte ihn am rechten Heck. Der etwa 60 bis 70 Jahre alte Fahrer verursachte den Unfall am vergangenen Montag (12.4.) gegen 18.10 Uhr.
Die Polizei bittet den Mann, der mit einer etwa gleichaltrigen Beifahrerin unterwegs war, sich unter der Telefonnummer 02855 / 9638-0 zu melden. Auch Zeugen können sich unter dieser Nummer mit der Polizei in Verbindung setzen.


Moers: Radfahrer haut vor Polizeikontrolle ab
Die Polizei sucht einen jungen Mann, der vor einer Kontrolle an der Asberger Straße geflüchtet ist.
Einer Polizistin war der junge Mann aufgefallen, weil er beim Fahrradfahren mit dem Handy telefonierte. Der circa 16 bis 20 Jahre alte Radler missachtete am vergangenen Montag (12.4.) um 14.50 Uhr die Anhaltezeichen der Beamtin, warf das Fahrrad weg und rannte davon. Das pinkfarbene Damenrad ist zwar nicht als gestohlen gemeldet worden, die Polizei geht jedoch davon aus, dass das Fahrrad der Marke Zündapp Den Haag gestohlen wurde.
Beschreibung des Flüchtigen:
südländisches Aussehen, etwa 175 cm bis 180 cm groß, kurze, lockige und schwarze Haare, schlank, bekleidet mit schwarzer Hose und einer grauen Steppjacke.
Hinweise zu der Person nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02841 / 171-0 entgegen.


Wesel/Büderich: Geldautomat gesprengt
Unbekannte haben in den frühen Morgenstunden des heutigen Montags versucht, einen Geldautomaten in Büderich zu sprengen. Eine Zeugin hörte gegen 02.45 Uhr einen lauten Knall und rief daraufhin die Polizei.
Die Beamten stellten dann fest, dass der Automat an der Weseler Straße zwar beschädigt war, die Täter aber nicht an das Bargeld gelangt waren. Da sie vor Ort einen sprengstoffartigen Gegenstand fanden, rückte ein Entschärfer des LKA an.
Eine sofort ausgelöste Fahndung nach den Geldautomatensprengern verlief negativ. Aus diesem Grund sucht die Polizei in Wesel jetzt Zeugen, die weitere Hinweise geben können.
Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0281-107-0 zu melden.


Hamminkeln/Dingden: Holzhütten aufgebrochen
Unbekannte brachen in der Zeit von Donnerstag, 18.30 Uhr, bis Sonntag, 08.30 Uhr, mindestens neun Holzhütten an Fischteichen an den Straßen Kahlenberg und Finkenberg auf. Sie erbeuteten u.a. Werkzeug und Gartengeräte.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hamminkeln, Tel.: 02852 / 966100, entgegen.


Schermbeck: Wohnmobil geklaut
Unbekannte stahlen am Freitag (9.4.), in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, ein weißes Wohnmobil (Fiat Eura Mobil). Das Fahrzeug parkte an der Maassenstraße und ist auf das amtliche Kennzeichen WES-KE 828 zugelassen.
Hinweise nimmt die Polizei Hünxe, Tel.: 02858 / 918100, entgegen.


Neukirchen-Vluyn: Schwerer Auffahrunfall

Freitag gegen 15:45 Uhr kam es in Neukirchen-Vluyn zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Eine 41-jährige Pkw Fahrerin aus Neukirchen-Vluyn befuhr die Geldernsche Straße außerhalb geschlossener Ortschaften, aus Richtung Rayen kommend. Sie beabsichtigte nach links in die Vluynbuscher Straße abzubiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Die beiden dahinter fahrenden Fahrzeugführer, ein 40-jähriger Mann aus Kamp-Lintfort und ein 52-jähriger Mann aus Oberhausen hielten ebenfalls an. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Wachtendonk bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Ford Transit des 52-Jährigen auf. Der Wagen wurde dabei ca. 50 Meter weiter in den Grünstreifen geschoben. Der 25-jährige Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin waren nicht angeschnallt und erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden örtlichen Krankenhäusern zugeführt. Der 52-Jährige war ebenfalls nicht angeschnallt. Er erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Geldernsche Straße gesperrt.


Wesel: Betrug mit der 'Paket-SMS'
Während des Lockdowns bestellen immer mehr Bürger Waren übers Internet. Das versuchen Kriminelle mit einer neuen bundesweiten Betrugsmasche zur SMS-Paketbenachrichtigung auszunutzen. Im Augenblick haben uns wieder Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern erreicht, die zum Glück nicht auf die Masche hereingefallen sind.
So funktioniert die Betrugsmasche:
Die Betrüger verschicken eine SMS, in der steht, dass ein Paket verschickt wurde. Sie fordern den Empfänger dazu auf, einen Link anzuklicken, wo dieser den Ablageort des Pakets erfahren soll.
Oder der Empfänger soll den Paketversand über den Link einfach nur bestätigen.
Klickt der SMS-Empfänger auf den Link, wird eine Schadsoftware auf dem Smartphone installiert.



Kamp-Lintfort: Bei Einbruch 300.000 Corona-Schnelltests abtransportiert
Am vergangenen Oster-Wochenende (3. - 5.4.)brachen Diebe in Firmenräumlichkeiten an der Kruppstraße ein. Die Unbekannten stahlen unter anderem ca. 30 Kartons mit 300.000 Corona-Schnelltest und ein Kalibrierungsgerät für die Herstellung von FFP2-Masken.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kamp-Lintfort zu melden.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort, Tel.: 02842 / 934-0.


Moers: Kreuzungsunfall bei Grün
Ostersamstag (3.4.) kam es im Ortsteil Eick zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Unfall ereignete sich an der Ampelkreuzung Rheinberger Straße (L137) / Oderstraße / Hebbelstraße. Da der Unfallhergang zurzeit unklar ist, sucht die Polizei Zeugen, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können.
Hier wird vor allem ein Zeuge gesucht, der mit einem schwarzen Auto unterwegs war und links neben einem 43-jährigen Unfallbeteiligten stand.
Beide Unfallbeteiligten geben an, bei "Grün" in den Kreuzungsbereich gefahren zu sein.
Gegen 17.50 Uhr befuhr eine 80-Jährige Moerserin mit einem PKW die Rheinberger Straße in Richtung Rheinberg. Zeitgleich befand sich ein 43-jähriger aus Kamp-Lintfort auf dem rechten Fahrstreifen der Hebbelstraße, um nach rechts abzubiegen. Hierbei kam es dann zu dem Zusammenstoß mit der von hinten kommenden Moerserin.
Die 80-Jährige verletzte sich schwer, der 43-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. An beiden Autos entstand Sachschaden. Da die Wagen nicht mehr fahrbereit waren, schleppten Abschleppunternehmen sie ab.
Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft, anhand von Zeugen den Sachverhalt klären zu können. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0.

Wesel: Autorennen? Dringend Zeugen gesucht
Am Samstagabend (3.4.) gegen 22.00 Uhr lieferten sich offenbar auf der Reeser Landstraße ein 19-jähriger Mann aus Wesel und ein 20-jähriger Duisburger ein Autorennen. Beide Autofahrer überholten zunächst mehrere andere Autos und rasten über die Reeser Landstraße (B8) in Fahrtrichtung Wesel-Innenstadt. An einer roten Ampel konnte die Polizei beide Männer stoppen. Die Führerscheine der Raser kassierten die Beamten sofort, ein Strafverfahren wurde umgehend eingeleitet.

Die Polizeibeamten wurden von vorbeifahrenden Zeugen für das Anhalten der Männer angesprochen und gelobt. Leider warteten diese Autofahrer nicht und meldeten sich auch anschließend nicht mehr. Einer der beschuldigten Autofahrer war mit einem weißen SUV offenbar fast kollidiert. Auch dieser Zeuge wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Wesel, Tel.: 0281 / 107-0.


Dinslaken, Hamminkeln: Kontrollen am Kar(Car)freitag
Am (Car-)Freitag führten Kolleginnen und Kollegen des Verkehrsdienstes umfangreiche Kontrollen im gesamten Kreisgebiet durch.
Zwei Vorfälle in Dinslaken und Hamminkeln stachen dabei besonders hervor:
In Dinslaken war ein PKW-Fahrer mit einer Geschwindigkeit von 147 km/h unterwegs. Erlaubt waren an dieser Stelle gerade mal 70 km/h. Den Pkw Fahrer erwartet jetzt ein Bußgeld und ein mehrmonatiges Fahrverbot.
In Hamminkeln trafen die Beamten auf einen 18-jährigen Autofahrer aus Hamminkeln, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Diese war Wochen zuvor nämlich bereits in einer anderen Polizeibehörde wegen Fälschungsmerkmale sichergestellt worden. Seinen jetzt von ihm vorgelegten, ausländischer Identitätsnachweis stellten die Beamten sicher. Auch hier waren Fälschungsmerkmale zu erkennen.
Insgesamt verteilten die Kolleginnen und Kollegen rund 100 kostenpflichtige "Maßnahmen".


Dinslaken: Auto landetet an Baum
Am 04.04.2021 um 22:44 Uhr kam es auf der Otto-Brenner-Straße in Dinslaken zu einem schweren Verkehrsunfall.
Ein 18-jähriger Mann aus Duisburg hatte mit seinem Pkw Renault Twingo die Otto-Brenner-Straße, aus Richtung Brinkstraße kommend, in Fahrtrichtung Innenstadt befahren. Im Bereich einer Linkskurve verlor der 18-Jährige nach eigenen Angaben, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo das Fahrzeug seitlich gegen einen Straßenbaum prallte. Der 18-Jährige und sein 19-jähriger Beifahrer aus Rheine wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Ein weiterer Mitfahrer, ein 29-jähriger Mann aus Duisburg, der auf der Rücksitzbank gesessen hatte, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der 29-Jährige wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt.
Alle Fahrzeuginsassen wurden mittels Rettungswagen örtlichen Krankenhäusern zugeführt. Das verunfallte Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Otto-Brenner-Straße musste für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme zeitweilig gesperrt werden.



Hamminkeln: Motorrad fuhr bei Überholmanöver auf Traktor

Am Donnerstag (1.4.) gegen 17:55 Uhr befuhr ein 40-jähriger Mann aus Hamminkeln mit einem Traktorgespann die Wertherbrucher Straße in Hamminkeln, von Haldern kommend, in Fahrtrichtung Wertherbruch. An der Kreuzung zur Straße "Im Bruch" beabsichtigte er nach links in diese abzubiegen. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 24-jährigen Frau aus Xanten, welche auf ihrem Motorrad, das vor ihr fahrende Traktorgespann, überholen wollte.

Durch die Kollision wurde die Motorradfahrerin schwer verletzt. Sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber einer Unfallklinik zugeführt. Der Fahrer des Traktors blieb unverletzt.
Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000,- Euro.
Die Unfallörtlichkeit wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte abgeleitet.
Nach bisherigem Stand der Ermittlungen besteht für die Motorradfahrerin keine Lebensgefahr.


Dinslaken: Toyota RAV4 geklaut
Einen Neuwagen der Marke Toyota RAV 4 haben Unbekannte vor dem Gelände eines Autohauses an der Augustastraße gestohlen. Der graue Wagen hat das amtliche Kennzeichen DIN-AL654 und ist in der Zeit zwischen dem vergangenen Samstag, 9.15 Uhr, und Mittwoch, 9.30 Uhr, gestohlen worden.
Die Polizei bittet Zeugen, dass sie sich unter der Telefonnummer 02064 / 622-0 mit ihr in Verbindung setzen.


Moers: Autofahrerin fuhr Fußgängerin an
Die Polizei sucht Zeugen, die gestern Mittag an der Bismarckstraße in Meerbeck eine Unfallflucht beobachtet haben.
Gegen 13.25 Uhr befuhr eine bisher unbekannte Frau mit einem blauen Pkw die Bismarckstraße in Fahrtrichtung Moltkestraße. In Höhe des dortigen Fußgängerüberwegs kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 24-jährigen Fußgängerin, die sich daraufhin leicht verletzte und anschließend einen Arzt aufsuchte.
Ohne sich um die junge Frau zu kümmern, entfernte sich die Unbekannte vom Unfallort.
Die Autofahrerin konnte wie folgt beschrieben werden: schmächtige Figur, etwa Mitte 20, trug die Haare zum Zopf gebunden und ein grünes T-Shirt.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0.


Moers: Motorradfahrer beim Abbiegen übersehen
Mittwoch gegen 17:51 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Filderstraße Venloer Straße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 64-jährige Pkw Fahrerin aus Moers bog von der Venloer Straße nach links auf die Filder Straße ab. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 31-jährigen Kradfahrer aus Moers, der in Richtung Krefelder Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wurde leicht verletzt. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.
Er wurde einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Der Sachschaden beträgt circa 30.000 Euro.



Wesel: Information ist die beste Medizin gegen Trickbetrüger
Landrat Ingo Brohl übergibt Info-Broschüren gegen Trickbetrüger an Apothekerinnen und Apotheker