Bürger und mehr Sonderseiten
BZ-Sitemap     •Reisen     • Sport                                                                                               2023
 
Informationen aus Dinslaken, Moers, Wesel und Hamminkeln u. a. im Mai 2024

Edle Stangen: Spargelsaison am Niederrhein
Frühling am Niederrhein bedeutet in kulinarischer Hinsicht vor allem eins: Paradiesische Zustände für alle Spargelfans. Der hiesige Anbau des edlen Gemüses hat eine lange Tradition und genießt – nicht zuletzt durch das „Spargeldorf“ Walbeck in Geldern – eine überregionale Popularität. Zahlreiche Höfe haben sich auf Spargel spezialisiert und bieten ihn direkt vom Feld an. Manche Betriebe bieten Selber-Stechen mit anschließendem Verzehr an.

Von dieser Frische profitieren sowohl Privatleute, die ihn zuhause selbst zubereiten, als auch die Gastronomie. Ob Spargelsuppe, Pasta mit Spargelstückchen oder der Klassiker mit Sauce Hollandaise, neuen Kartoffeln und Schinken – Liebhaber der saisonalen Köstlichkeit können bis zum Johannistag gar nicht genug davon bekommen.  

Entsprechend viele Restaurants bieten bis zum 24. Juni Spargelgerichte an. Häufig gibt es sogar eine eigene Spargelkarte. Es sind ideale Gelegenheiten, Radtouren im Mai und Juni mit einem lukullischen Highlight zu verbinden.
„Das Spargelangebot am Niederrhein ist ein zusätzlicher Anreiz für Tagesausflüge“, weiß Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin des Niederrhein Tourismus. „Manche Besucherinnen und Besucher sichern sich gleich den doppelten Genuss: Sie speisen in Restaurants vor Ort und besorgen in Hofläden und Märkten außerdem frische Stangen für den nächsten Tag.“  

Ein besonderer Reiz besteht darin, selbst geernteten Spargel zu probieren. Dazu haben diverse landwirtschaftliche Betriebe Spargelstechen auf dem Feld für Gruppen im Angebot. Die „Belohnung“ erfolgt dann in Form der zubereiteten Ernte auf dem Tisch.


Notdienst an Christi Himmelfahrt: ENNI auch am Feiertag jederzeit erreichbar  
Die Enni-Unternehmensgruppe (Enni) ist auch am kommenden Christi-Himmelfahrtstag (9.5.) im Einsatz. Für besondere Notfälle in der Energie- und Wasserversorgung sowie der öffentlichen Kanalisation oder auf den Moerser Straßen können Kunden am 9. Mai einen Bereitschaftsdienst rund um die Uhr unter der Moerser Rufnummer 02841/104-114 erreichen. Die Kundenzentren bleiben naturgemäß an diesem Feiertag geschlossen, öffnen am Freitag danach aber wieder zu gewöhnten Servicezeiten.      


Geänderte Abfallabfuhr durch Christi Himmelfahrt: ENNI empfiehlt den Blick in den Abfallkalender  
Durch Christi Himmelfahrt (9.5.) verschieben sich in einigen Moerser Bezirken wieder die Abfuhrtermine für Restabfall, Altpapier, gelbe Säcke und Bioabfälle um einen Tag nach hinten.
Wie die ENNI Stadt & Service Niederrhein (Enni) jetzt informierte, leeren die Müllwerker in den Bezirken, in denen sie normalerweise am Donnerstag, 9. Mai, kommen würden, die Behälter erst am Freitag, 10. Mai.
Die ursprünglichen Freitag-Termine verschieben sich dann auf Samstag, 11. Mai.  

Weitere Informationen zur Abfuhrverschiebung gibt im Abfallkalender der Enni. Wer den Erinnerungsdienst des elektronischen Abfallkalenders über www.enni.de abonniert, erhält per E-Mail die aktuellen Abholtermine direkt auf den Bildschirm. Für Smartphone-Nutzer bietet Enni mit einer App einen zusätzlichen Service.  

 

Informationen aus Dinslaken, Moers, Wesel und Hamminkeln u. a. im April 2024


Notdienst immer erreichbar: Enni ist auch am Maifeiertag im Einsatz
Die Enni-Unternehmensgruppe (Enni) ist auch am kommenden Maifeiertag im Einsatz. Für besondere Notfälle in der Energie- und Wasserversorgung sowie der öffentlichen Kanalisation oder auf den Moerser Straßen können Kunden am 1. Mai einen Bereitschaftsdienst rund um die Uhr unter der Moerser Rufnummer 02841/104-114 erreichen. Die Kundenzentren bleiben naturgemäß an diesem Feiertag geschlossen, öffnen ab dem Mittwoch danach aber wieder zu gewöhnten Servicezeiten.


Moerser sollten geänderte Termine beachten: Geänderte Abfallabfuhr durch Maifeiertag
Durch den Maifeiertag verschieben sich auch in diesem Jahr in einigen Bezirken des Moerser Stadtgebiets wieder die Abfuhrtermine für Restabfall, Altpapier, die gelben Säcke und Bioabfälle.

„Da die Abfuhr durch den Feiertag am Mittwoch, 1. Mai, ausfällt, fahren die Entsorgungsfahrzeuge die verbleibenden Bezirke dieser Woche jeweils einen Tag später als üblich an“, so Ulrich Kempken, dem bei Enni für die Entsorgung zuständigen Abteilungsleiter. Moerser sollten deswegen darauf achten, dass Tonnen nicht voll an Straßen stehenbleiben.

Die Mittwochsabfuhren werden die Müllwerker am Donnerstag, 2. Mai, nachholen, bis freitags verschieben sich die regulären Abfuhren entsprechend ebenfalls nach hinten.
„Die Freitagsleerungen holen wir somit am Samstag, 4. Mai, nach und gehen dann wieder in den normalen Turnus über.“
Kempken empfiehlt allen Moerser Bürgern gerade vor Feiertagen stets in den Abfallkalender zu blicken, in dem alle Veränderungen abgedruckt sind.
Wer den Erinnerungsdienst des elektronischen Abfallkalenders über www.enni.de abonniert, erhält per E-Mail die aktuellen Abholtermine auch direkt auf den Bildschirm.
Für Smartphone-Nutzer bietet Enni mit einer App einen zusätzlichen Service.



Übersicht über Gewerbemieten am Niederrhein
IHK veröffentlicht neuen gewerblichen Mietpreisspiegel




Große Emotionen und die rhetorischste Frage der Welt
Der Enni Comedy Salon gastiert am 24. April wieder im Bollwerk 107  

Mit dem Frühling naht auch beste Laune: Am Mittwoch, 24. April, lädt die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (Enni) zum nächsten Enni Comedy Salon in die Halle des Moerser Bollwerk 107 ein.
Das Line-up, das Veranstalter Volker von Liliencron zusammengestellt hat, ist gewohnt vielversprechend: Auf der Bühne geben sich die Comedians Thomas Schmidt, Tobi Freudenthal und Matthias Reuter das Mikro in die Hand – pointiert moderiert durch Comedy-Salon-Urgestein Heino von Trusheim.  

Zum Auftakt entzündet Thomas Schmidt ein Feuerwerk an absurden Anekdoten und nimmt das Publikum leicht melancholisch mit auf eine emotionale Reise, die ein Lächeln im Herzen zurücklässt.

Scheinbar banale Erlebnisse aus dem täglichen Leben oder dem Büroalltag stehen anschließend im Mittelpunkt der Stand-up-Geschichten von Tobi Freudenthal. Unter dem Hashtag #inecht beschäftigt er sich dabei mit gezwungenen Smalltalks, der Bürofloskel „Mahlzeit“ oder der rein rhetorischsten Frage der Welt: „Warst du beim Frisör?“

Musikkabarettist Matthias Reuter läuft dann zum Abschluss am Klavier zur Hochform auf und folgt mit seinem NRW-Abi-Blues oder einem in Ruhrpott-Russisch gebellten Song rund um die Weltverschwörung russischer Hacker dem Motto: Lieber Humor und eine große Klappe, als einen Kleinen Waffenschein.  

Karten für den Enni Comedy Salon am 24. April gibt es im Internet auf www.comedysalon.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weiter geht es mit der Veranstaltungsreihe dann nach der Sommerpause am 2. Oktober und am 11. Dezember.

 

Informationen aus Dinslaken, Moers, Wesel und Hamminkeln u. a. im März 2024


Müllentsorgung aufgrund Ostern in Dinslaken
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Da ist oft auch beim gewohnheitsmäßigen Rausstellen der Mülltonnen so. Jetzt, kurz vor Ostern, ist aber der Blick in den Abfallkalender besonders sinnvoll. In der Woche vor Ostern ist die Müllabfuhr, wie jedes Jahr, früher dran als gewohnt. Das bedeutet, dass die Bezirke, die normalerweise erst am kommenden Montag angefahren würden, nun schon am kommenden Samstag durch den DIN-Service abgefahren werden. Die Dienstags-Bezirke werden schon am Montag abgefahren und so weiter. Dies ist selbstverständlich im Abfallkalender genau nachzulesen.



Osterfeuer rechtzeitig anmelden
Es sind nur noch wenige Wochen bis Ostern. Die Stadt Dinslaken informiert, dass Osterfeuer als Brauchtumsfeuer bis vor 2 Wochen vor Durchführung bei der Stadt gemeldet werden müssen. Als Brauchtumsfeuer werden nur Feuer anerkannt, die der Brauchtumspflege dienen und von Glaubensgemeinschaften, Organisationen oder Vereinen, Schulen und Kindergärten sowie Nachbarschaften vor Ort im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung durchgeführt werden. Auch Feuer von Nachbarschaften können als Brauchtumsfeuer anerkannt werden, soweit sie zweifelsfrei der Brauchtumspflege dienen.

Die Ordnungsbehörde weist unter anderem darauf hin, dass nur unbehandeltes Holz, Baum- und Strauchschnitt sowie sonstige trockene Pflanzenreste verwendet werden dürfen. Abfälle dürfen nicht verbrannt werden. Das Brennmaterial darf frühestens 14 Tage vor dem Abbrennen zusammengetragen werden, damit möglichst weitgehend verhindert wird, dass Tiere in dem Material Unterschlupf suchen. Das Aufschichten des Holzhaufens für das Osterfeuer darf frühestens am Vortag der Veranstaltung erfolgen. Dieses Umsetzen soll Tieren, die hierin eventuell Unterschlupf gesucht haben, eine Fluchtmöglichkeit bieten. Osterfeuer dürfen ausschließlich an Karsamstag, an Ostersonntag oder an Ostermontag abgebrannt werden.
Weitere Informationen sowie ein Merkblatt mit Vorgaben gibt es auf der städtischen Homepage.




Anpacken für ein sauberes Moers
Sensibilisieren für mehr Stadtsauberkeit Abfallsammeltag aktiviert rund 1.000 Helferinnen und Helfer
 
Stück für Stück zu mehr Stadtsauberkeit: Am Wochenende hat die ENNI Stadt & Service Niederrhein (Enni) zum 18. Abfallsammeltag aufgerufen. Rund 1.000 freiwillige Helferinnen und Helfer beteiligten sich am Großreinemachen. Insgesamt gab es 35 Gruppen, darunter auch sechs Kindergärten und Schulen. Sie waren teilweise bereits in der Woche vor dem offiziellen Sammeltag aktiv oder nutzen noch diese Woche für die Sammlung. Ziel des Abfallsammeltags ist es, ein starkes Zeichen für mehr Stadtsauberkeit zu setzen.  

 „Wir wollen mit der Aktion Jahr für Jahr für die Stadtsauberkeit sensibilisieren und das Thema im Bewusstsein halten“, erklärt Claudia Jaeckel, die die Aktion bei der Enni organisiert. Allzu leicht verfalle man in gewohnte Muster zurück. So ist das kontinuierliche Wachhalten der Aufmerksamkeit das probateste Mittel, um achtlos weggeworfenen Müll zu vermeiden.  

Davon gibt es nach wie vor mehr als wünschenswert, wie die aktuelle Sammelaktion zeigte. Rund fünf Tonnen Abfälle sammelten die Helfer bislang ein. Dabei waren die Gruppen in ganz Moers aktiv, beispielsweise rund um den Waldsee im Baerler Busch, am Bergsee in Schwafheim oder im Bereich des Streichelzoos im Schlosspark. Am ENNI Sportpark Rheinkamp beteiligten sich auch der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer und Enni-Vorstandsmitglied Lutz Hormes, gemeinsam mit den Grundschülerinnen und Grundschülern der Lindenschule. Neben vielen Bonbonpapieren und Verpackungen fanden sie unter anderem eine Bratpfanne oder auch einen Sammelbehälter für Schmutzwäsche.
„Mit den Funden bei den nun insgesamt 18 Sammeltagen hätte man schon so manchen Hausstand ausstatten können“, sagt Claudia Jaeckel.  

Was zum Schmunzeln scheint, ist alles andere als witzig. Der Müll in der Umwelt ist für die Profis von der Enni nur sehr aufwendig zu entsorgen – wenn überhaupt. Für Personen, die alte Autoreifen, Möbel oder sonstiges Sperrgut in der Natur entsorgen, hat Claudia Jaeckel keinerlei Verständnis: „Sperrmüll kann man kostenfrei abholen lassen. Man muss lediglich einen Termin vereinbaren. Und wer den Müll wie alte Möbel, Bauschutt oder Ähnliches ohnehin bereits ins Auto lädt, kann ihn besser zum Kreislaufwirtschaftshof bringen, statt ihn in der Natur abzuladen.“ Die wilde Entsorgung ist übrigens kein Kavaliersdelikt, sondern eine Ordnungswidrigkeit. Wer erwischt wird, muss mit Bußgeldern rechnen.  

Der beim Abfallsammeltag gesammelte Unrat kommt in die Müllverbrennung am Asdonkshof. „Die Wertstoffe sind meist so stark verunreinigt, dass sie sich nicht mehr fürs Recycling eignen“, so Jaeckel. Wie es besser gehen kann, zeigte eine Mitmachaktion, die die Wertstoffprofis erstmals im Rahmen des Abfallsammeltags am Enni-Sportpark Rheinkamp für Kinder angeboten haben. Kinder konnten einen Parcours bestreiten und dabei lernen, welche Wertstoffe in welche Mülltonne gehören. „Die Wertstoffprofis sind sonst für uns in Kooperationen in den Moerser Schulen unterwegs“, so Claudia Jaeckel. Beim Abfallsammeltag trug die Mitmachaktion nun zu einer weiteren Sensibilisierung der Kleinsten für den richtigen Umgang mit Abfällen bei. Dabei gibt es einen klaren Dreiklang: Am besten ist die Müllvermeidung, gefolgt vom Recycling bis zur endgültigen Entsorgung am Schluss.  

Enni veranstaltet den Abfallsammeltag seit 2007. Das Unternehmen stattet die Helferinnen und Helfer mit Müllsäcken aus, die Handschuhe sponsert das Entsorgungszentrum Asdonkshof. Die Abfälle holt Enni anschließend an vorab vereinbarten Orten ab. Die Aktion findet im Rahmen der Initiative „Sauberes Moers“ statt.

Der Abfallsammeltag stärkt das Gemeinschaftsgefühl und nutzt der Umwelt
Gemeinsam ist viel möglich, das zeigt alljährlich auch der Moerser Abfallsammeltag, zu dem die ENNI Stadt & Service Niederrhein (Enni) für den 9. März wieder aufruft. Wer mit anpacken und mit dieser Aktion das Gemeinschaftsgefühl stärken möchte, der kann sich noch bis zum 1. März hierzu anmelden. Jeder kann mitmachen, ob Einzelpersonen oder Gruppen aus Schulen, Kindergärten, Vereinen oder Nachbarschaften. Von der Suche nach achtlos weggeworfenem Unrat wird die ganze Stadt profitieren. Denn an Aktionstagen kamen bislang immer mehrere Tonnen Abfall zusammen. „Die letztendliche Menge ist aber nicht entscheidend“, erklärt Claudia Jaeckel, die die Aktion bei der Enni seit Jahren koordiniert. „Vor allem setzen Menschen gemeinsam ein Zeichen der Solidarität und sensibilisieren so für den richtigen Umgang mit Abfällen.“ Jaeckel freut sich somit erneut auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Enni wie gewohnt mit notwendigen Hilfsmitteln ausrüsten wird. „Die gute Sache ist dabei immer auch ein großer Spaß für ganze Familien“, wird Jaeckel deswegen erneut auch eine Mitmachaktion für Kinder organisieren.

In der Tat erfreuen sich die Abfallsammeltage in der Grafenstadt seit 2007 großer Beliebtheit und finden seither im Rahmen der Initiative „Sauberes Moers“ alljährlich am zweiten Märzsamstag statt. Meist packen gut 1.000 Freiwillige mit an, wie Bürgermeister Christoph Fleischhauer, der auch in diesem Jahr bei einer Kinderaktion rund um den Enni-Sportpark in Rheinkamp dabei sein wird. So dürften die vielen fleißigen Hände wieder viel wilden Müll einsammeln und so zu einem besseren Stadtbild beitragen. Nebenbei spart das Moerser Haushalten Geld. Denn der wilde Müll, vom kleineren Unrat bis hin zu alten Autoreifen, Möbeln oder kaputten Elektrogeräten, ist nicht nur ein Ärgernis, sondern ein echter Kostenfaktor. Denn Enni muss die aufwendige Entsorgung über die Abfallgebühren finanzieren. Dabei ließen sich sperrige Abfälle ganz einfach beim Kreislaufwirtschaftshof abgeben. „Alle Moerserinnen und Moerser sollten daher ein Interesse haben, das Thema in Angriff zu nehmen“, so Claudia Jaeckel.

Wer sich unter
www.enni.de/abfallsammeltag bis zum 1. März zu der Aktion anmeldet, den informiert Claudia Jaeckel, wie die Ausgabe von Müllsäcken und Handschuhen funktioniert, an welcher Sammelstelle Einzelpersonen mitmachen können und wo Enni den Abfall später abholt.


Ableseteam im Februar in Vinn und Schwafheim unterwegs - Enni liest Zähler bei 6.000 Kunden ab

 

Informationen aus Dinslaken, Moers, Wesel und Hamminkeln u. a. im Februar 2024


Von Hollywood über Asien in die Achtziger: Mehrere Saunatreffs im Februar im Freizeitbad Neukirchen-Vluyn


Wenn Rollmops und Wasser nicht mehr reichen - Ärztlicher Notdienst an Karneval einsatzbereit


Öffnungszeiten der Dinslakener Stadtverwaltung am Altweiber-Donnerstag und Rosenmontag
Am Altweiber-Donnerstag, 8. Februar 2024, endet die Dienstzeit in der Dinslakener Stadtverwaltung um 11 Uhr.
Am Rosenmontag, 12. Februar, bleibt die Stadtverwaltung ganztägig geschlossen.
Es gibt aber Ausnahmen:
So ist das Bürgerbüro Stadtmitte am Altweiber-Donnerstag regulär von 9 bis 16 Uhr geöffnet. 
Das Bürgerbüro Hiesfeld ist von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr geöffnet.
Am Rosenmontag sind beide Bürgerbüros geschlossen.
Die Stadtbibliothek ist am Donnerstag wie gewohnt geöffnet, also von 10 bis 18 Uhr, die Zweigstelle Lohberg steht von 15 bis 18 Uhr ebenfalls zur Verfügung. Montags sind beide Einrichtungen grundsätzlich geschlossen.
Auch das Museum Voswinckelshof kann am Donnerstag wie gewohnt von 14 bis 18 Uhr besucht werden.
Montags ist das Museum regulär geschlossen.
Der Wertstoffhof ist am Donnerstag, wie üblich, von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Montags ist er grundsätzlich geschlossen. 
Die Abfallentsorgung und die Straßenreinigung werden wie gewohnt durchgeführt.

 

Informationen aus Dinslaken, Moers, Wesel und Hamminkeln u. a. im Januar 2024

"Einmal alles neu" - A3-Sanierung zwischen Hamminkeln und Wesel
Ausfahrt Hamminkeln und Auffahrt Richtung Arnhem bis März 2024 gesperrt


Ableseteam im Februar in Vinn und Schwafheim unterwegs - Enni liest Zähler bei 6.000 Kunden ab


KV Nordrhein: Videosprechstunde im kinderärztlichen Notdienst endet zum 31.1.2024


Von Hollywood über Asien in die Achtziger: Mehrere Saunatreffs im Februar im Freizeitbad Neukirchen-Vluyn  



Macbeth – Shakespeare Company Berlin
Shakespeares wohl blutigstes Königsdrama wird am 07.01.24, 19 Uhr, in der Kathrin-Türks-Halle in Dinslaken spektakulär inszeniert. Es wird ein Abend voller fesselnder und mitreißender Momente. Getrieben von Machtgier und Ehrgeiz, möchte der königliche Heerführer Macbeth den Thron an sich reißen und fortan regieren. (Nachholtermin vom 16. November 2023)